Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Übersicht

vita

Kurzvorstellung

Johannes-Brahms-Chor Hannover

Probenwochenende im Juni 2009 Der Johannes-Brahms-Chor Hannover e.V. wurde 1984 von Gudrun Schröfel und Ludwig Rutt (†) als „Gemischtes Ensemble des Mädchenchores Hannover“ gegründet. Er besteht heute aus Berufstätigen und Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen, die umfangreiche Chorerfahrung und teilweise eine Gesangsausbildung besitzen. Der Chor ist Preisträger des Niedersächsischen und des Deutschen Chorwettbewerbs, jeweils in der Kategorie semiprofessioneller Chöre. Mehrfach wurde der Johannes-Brahms-Chor für Konzerte mit dem Niedersächsischen Staatsorchester, dem Orchester der Hochschule für Musik und Theater Hannover und der NDR-Radiophilharmonie verpflichtet. Der Schwerpunkt der musikalischen Arbeit liegt auf dem Gebiet der A-Capella-Literatur mit einer Repertoirebreite von Vokalpolyphonie der Renaissance bis hin zu zeitgenössischen Werken und Uraufführungen. 2005 beteiligte sich der Chor an einer CD-Produktion mit Chorerzählungen von Alfred Koerppen durch den NDR, 2007 an Konzerten der NDR-Radiophilharmonie Hannover (Johannes Brahms‘ Ein Deutsches Requiem und Robert Schumanns Requiem für Mignon sowie Béla Bartóks Der wunderbare Mandarin), die für Radioausstrahlungen mitgeschnitten wurden, sowie 2010 am Hannover-Konzert von Bryn Terfels „Bad Boys“-Tournee. 2010 wurde der Johannes-Brahms-Chor zusammen mit acht weiteren Hannoverschen Chören für die CD „Glaubenslieder“ mit dem „ECHO Klassik“ ausgezeichnet. Konzertreisen führten den Chor durch die Bundesrepublik und ins Europäische Ausland. Der Johannes-Brahms-Chor ist Mitglied im Niedersächsischen Chorverband, im Arbeitskreis Musik in der Jugend und in der Initiative Hannoverscher Chorleiterinnen und Chorleiter.

Proben
Der Johannes-Brahms-Chor Hannover probt jeden Donnerstag von 19.15 bis 22.00 Uhr in der Christuskirche. Vorab (18.30-19.15 Uhr) finden im wöchentlichen Wechsel der Stimmgruppen Stimmproben statt.

Leitung

Vorstand

vita.txt · Zuletzt geändert: 2014/12/08 04:05 von kmk